+41 (0)31 311 35 75 empfang@kosmetik-bellezza.ch

Wie oft braucht meine Haut WIRKLICH eine Behandlung im Institut?

In der Ausbildung zur Kosmetikerin lernen alle, dass eine Gesichtsbehandlung im Institut einmal im Monat angebracht ist. Der Grund dafür ist, dass es zirka vier Wochen dauert in dem eine Hautzelle ihren vollständigen Lebenszyklus von der Dermis an die Oberfläche der Haut durchläuft. So gesehen macht diese Theorie auch Sinn.

Aber ist eine Gesichtsbehandlung wirklich alle vier Wochen nötig? Könnte es auch vom Behandlungs-Ziel abhängen? Ist es ein „nice to have“ oder wirklich notwendig?

Für den Anfang, hier die wichtigsten Schritte welche in einer grundlegenden, klassischen Gesichtsbehandlung enthalten sind:

  • Hautanalyse und Reinigung (ja der Profi kann das oft in kombinieren)
  • Exfoliation (Peeling)
  • Ausreinigen (Manuelle Extraktion von Mitesser und verstopften Poren)
  • Intensive Durchfeuchtung durch Ampullen
  • Massage von Gesicht, Hals und Schultern
  • Maske

Somit zu den Nutzen einer klassischen Gesichtsbehandlung:

  • Hautanalyse von jemandem, der Ihre einzigartigen Hauttyp wirklich versteht und weis wie man am besten für sie sorgen kann.
  • Eine professionelles Peeling um die Haut zu glätten, Verfärbung von der Sonne mindern und Ausbrüche von Unreinheiten vermindern.
  • Manuelle Extraktion von Mitessern und verstopften Poren führen glatter und weniger unebener Haut.
  • Intensiver Feuchtigkeits-Boost repariert die Feuchtigkeitsbarriere der Haut und macht die Haut schön prall.
  • Gesichtsmassage fördert die Durchblutung der Haut was ihr einen schönen Glow verleiht.
  • Aufrechterhaltung jung und gesund aussehender Haut. (Wenn Sie jünger aussehende Haut haben wollen, gibt es geeignetere Behandlungen als eine klassische Pflege.)
  • Professionelle Begleitung für die Heimpflege-Routine. (Dazu gehören die Beachtung der saisonalen, Umwelt-, hormonellen und altersbedingten Veränderungen der Haut.)
  • Stressabbau.
  • Zeit für Sie und nur Sie.

Selbstverständlich gibt es viele weitere Möglichkeiten, die einer Basis-Gesichtsbehandlung hinzugefügt werden können, um die Ergebnisse zu verbessern; Ultraschall, Hochfrequenz, JetPeel, Mikrodermabrasion, Mikroneedling und Spezialmasken sind nur einige Beispiele.

Also, zurück zur Frage. Es stimmt, dass der gesamte Lebenszyklus des Zellwachstums ungefähr 30 Tage dauert (mehr oder weniger). Die Theorie des „einmal im Monat-Gesichtsbehandlung“ wurde in den Tagen gegründet, als zu Hause nur selten Peeling gemacht wurden. Nur einmal alle paar Wochen und oft auch mit Produkten welche nicht die nötige Intensität hatten. Heute dagegen finden Peeling-Produkte fast täglich ihren Weg in die Heimpflege.  Sei dies in Form der Schallreinigungsbürsten, klassischen Gesichts-Peelings, Retinol, Toner und Seren mit Zutaten wie Milchsäure, Glykol und Salicylsäure.

Wenn der alleinige Zweck einer Gesichtsbehandlung das Abtragen der toten Zellen wäre, was immer gesagt wurde, dann müssen Sie heute nicht einmal pro Monat eine Gesichtsbehandlung im Institut machen. (Wenn man allerdings zu Hause kaum ein Peeling macht, dann ist das eine andere Geschichte.)

Sie müssen wirklich ein Gesichtsbehandlung einmal im Monat (wenn nicht öfter) machen , wenn:

  • Sie kleine „Büggeli“ oder Mitesser haben (bekannt als geschlossene Komedonen). Die gehen nicht weg, egal was Sie zu Hause tun.
  • Sie Akne haben.
  • Sie braune Flecken und Verfärbungen haben, die Sie aufhellen möchten.
  • Sie tiefe Falten haben.

Für diejenigen mit Akne, verstopften Poren und braunen Flecken: diese Art der Haut erfordert konsequente Pflege um die Haut klar zu bekommen. In diesen Fällen halte ich Gesichtsbehandlung für eine echte Notwendigkeit und empfehle Kunden sogar wöchentlich zu kommen.

Die Tage der „Dampf und Creme“-Gesichtsbehandlungen sind vorbei. Sie sind weit personalisierter und ergebnisorientierter als je zuvor.

Wenn es Ihr Ziel ist Ihre Haut in der besten Weise die nur möglich zu pflegen, dann sollten Sie Gesichtsbehandlungen zu einem festen Bestandteil in Ihrem Leben machen. Ihre Haut in die Hände eines Hautpflege-Profi zu geben, zusammen mit einer guten Heimpflege-Routine kann echte Veränderungen bewirken. Wenn Sie jedoch ein Hautproblem nachhaltig verbessern wollen sind andere Behandlungen als die klassische Pflege angebrachter, doch dazu ein ander mal.

In dem Sinne: bis bald!

Ihre Regula D’Ambrosio

Author Info

Regula D'Ambrosio

Kosmetikerin HFP mit über 35 Jahren Berufserfahrung